Spendenaktion zur Vor-Tour der Hoffnung

Hinweise & Hintergrundinformationen

Hintergrundinformation „Tour der Hoffnung

Die jährlich stattfindende „Good-Will-Radtour“, bei der Spenden für krebs- und leukämiekranke Kinder gesammelt werden, wurde vor 30 Jahren von Prof. Dr. med. Fritz Lampert in Gießen als „Tour Peiper“ ins Leben gerufen und wird seit 1994 in Deutschland als „Tour der Hoffnung“ fortgeführt.

Seit 1983 sind über 22 Millionen Euro für Kinderkliniken im In- und Ausland gespendet worden.

Viele weitere Aktionen und Informationen rund um die Tour der Hoffnung finden Sie auch auf der Facebook-Seite und auf der Internetseite der Vor-Tour der Hoffnung.

Hintergrundinformation „Vor-Tour der Hoffnung

1996 wurde vom damaligen Verkehrsdirektor der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler und jetzigen Geschäftsführer des „Hotel Zur Post“ in Waldbreitbach, Jürgen Grünwald, die Idee geboren, mit dem Rennrad zum Start der Tour der Hoffnung nach Gießen zu fahren, um dort einen ansehnlichen „Startscheck“ zu übergeben.

Zusammen mit seinem Freund Gregor Waldorf machte er sich auf in die Universitätsstadt an der Lahn, der „Tour“ entgegen. Sie übergaben 4.500 DM, die seinerzeit bei der ersten Sammelaktion zusammenkamen. Seitdem wurde jedes Jahr eine „VOR-TOUR“ organisiert.
Seither haben sich zahlreiche Prominent aus Sport, Politik und Wirtschaft in den Dienst der guten Sache gestellt und helfen mit im Kampf um den Krebs.

Gewerbeverein Sohren

Auch der Gewerbeverein Sohren hat anlässlich der Gewerbeschau die Gelegenheit ergriffen, sich hierfür zu engagieren und einen kleinen Beitrag im Sinne aller an Krebs erkrankter Kinder zu leisten.

Daher ruft der Gewerbeverein Sohren alle Gönner und Freunde von Sohren auf, sich an den Aktionen zu beteiligen uns zu unterstützen.

Im einzelnen finden folgende Aktionen statt:

  1. Spendendosen: In den Geschäften von Sohren wurden bereits seit Anfang März 40 Spendendosen aufgestellt.
    Bitte machen Sie nach Belieben Gebrauch und spenden Sie Ihren Beitrag.
  2. Große Spinning-Aktion: Wie oben beschrieben kann jeder Sportbegeisterte mit seinem Startgeld, das gespendet wird, die Aktion unterstützen und dabei sich einmal mit einem großen Radprofi messen.
  3. Große Tombola: die Mitglieder des Gewerbevereins und der Gewerbeverein selbst haben Preise und Gutscheine zusammengetragen, die Sie durch den Kauf von Losen gewinnen können. Auch hier kommt der Erlös der Vortour der Hoffnung zugute. Auch diese Lose finden Sie in den Sohrener Geschäften.
  4. Spendenkonto: Der Gewerbeverein hat weiterhin ein Spendenkonto eingerichtet. Die Kontonummer wird in allen Medien veröffentlicht Hier die Kontoverbindung:

Volksbank Hunsrück-Nahe eG.
Gewerbe- und Verkehrsverein Sohren e.V.

Zugunsten Vor Tour der Hoffnung
DE57 5606 1472 0100 1776 66
BIC: GENODED1KHK

 

Die Erlöse aus allen Spendenaktionen werden Herrn Bracht (Landtagsabgeordneter und „Kümmerer“ der Vor-Tour der Hoffnung) übergeben, der diese dann gemeinsam mit anderen Spendengeldern weiterreicht.

Wir freuen uns auf eine vielfältige, erlebnisreiche und ausdrucksvolle Gewerbeschau in Sohren 2014. Bereits jetzt sagen wir den Unterstützern und Besuchern recht herzlichen Dank für das Engagement, Ihr Interesse und Ihre Spenden.

Ihre Macher und Organisatoren der Gewerbeschau 2014
Gewerbeverein Sohren