Projekt für Bolivien unterstützt

BolivienhilfeGewerbe- und Verkehrsverein Sohren unterstützt weltkirchliches Engagement der katholischen Jugend Sohren – Einen Spendenscheck über 350 Euro aus der Aktion „Late -  Night - Shopping“ überreichte Thomas Meinhardt dem Dekanatsverantwortlichen der katholischen Jugendarbeit Clemens Fey für die verschiedensten Bolivienprojekte im Dekanat Simmern - Kastellaun.

Seit vielen Jahren organisiert er zusammen mit vielen Jugendlichen die verschiedensten Aktionen für das Partnerland des Bistums Trier. So findet schon seit vielen Jahren die Bolivienkleidersammlung statt, hierzu wurde auch in der Jugendkirche „Crossport to Heaven“ ein Kleiderpunkt eingerichtet, wo die Altkleider ganzjährig abgegeben werden können. In diesem Jahr fand dort auch ein Second-Hemd & Hose Markt im Rahmen der 72 - Stunden - Aktion statt, dessen Erlös ebenfalls für Bolivien bestimmt ist.

Höhepunkt war in diesem Jahr die Jugendbegegnung in Bolivien. Clemens Fey ist immer noch sehr begeistert über diese Zeit: „Wir organisieren schon seit vielen Jahren die verschiedensten Jugendbegegnungen, aber solch eine Gastfreundschaft habe ich noch nie erlebt!“ Bei diesem Projekt hat er zusammen mit der Boliviengruppe des Dekanates es sogar ermöglicht, dass elf Jugendliche aus Bolivien anschließend zusammen mit der deutschen Gruppe den Weltjugendtag in der brasilianischen Stadt Rio de Janeiro besuchen konnten. Die Jugendlichen haben mit den verschiedensten Aktionen wie z.B. einem Flammkuchenverkauf oder durch ein Solidaritätskonzert der Lissy - Fey - Band diese Unterstützung erst ermöglicht: „Der Glaube ist sehr wichtig für die Bolivianer und sie sind dankbar für dieses Geschenk. Es war für sie die einzige Möglichkeit überhaupt nach Rio zu kommen um auch den Papst zu sehen.”, so Diakon Clemens Fey. Er selbst hat schon seit Jahren eine starke Beziehung, denn seine Tochter Elisabeth Fey baute eine Musikschule im Rahmen des sozialen Friedens - und Auslandsdienstes (SoFia) Ascensión de Guarayos auf.

Für die Zukunft wünscht er sich, dass die verschiedensten Projekte der katholischen Jugend für Bolivien weiterhin intensiviert werden. Daher ist, vorausgesetzt die zuständigen Gremien stimmen zu, eine offizielle Bolivienpartnerschaft mit dem Dekanat Simmern - Kastellaun geplant.