Realschule plus: Fachabitur in Sohren-Büchenbeuren

In Zukunft können Schülerinne und Schüler, nachdem sie den besonders qualifizierten Sekundarabschluss I („Mittlere Reife“) erreicht haben, an der Realschule plus in Sohren-Büchenbeuren eine Fachoberschule (Stufen 11 und 12) mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung besuchen. Natürlich können dies auch Absolventen von anderen Schulen.

Die Fachoberschule ist ein Angebot des berufsbildenden Schulwesen und wird in Rheinland-Pfalz im organisatorischen Verbund mit der Realschule plus geführt. In diesem Bildungsgang werden Unterricht und berufliche Praxis miteinander verknüpft. Diese Praxis erwerben die Schülerinnen und Schüler im ersten Jahr des Bildungsganges, indem sie an drei Tagen in der Woche in Betrieben oder Verwaltungen ein Praktikum absolvieren. Die Schülerinnen und Schüler lernen, theoretische Erkenntnisse nachzuvollziehen, komplexe Zusammenhänge zu durchschauen und verständlich zu präsentieren. Damit zum Beispiel Sachtexte richtig analysiert werden können, ist eine sichere Beherrschung der deutsche Sprache erforderlich. Das mathematisch-naturwissenschaftliche Verständnis sowie ein geschichtlich-soziales Bewusstsein werden gefördert.

Die kompetente und verantwortungsvolle Nutzung moderner Informations- und Kommunikationsmittel ist selbstverständlich. Kenntnisse in der englischen Sprache werden in beruflichen Tätigkeiten und für Situationen des Alltags erweitert. Eine Entscheidung über den weiteren Ausbildungsweg muss erst nach dem Besuch der Fachoberschule getroffen werden, das einschlägige Praktikum bietet dabei zusätzliche berufliche Orientierung. Im Anschluss an die Fachoberschule können die Schülerinnen und Schüler den Bildungsweg in einer qualifizierten Berufsausbildung, an einer Fachhochschule oder an der Berufsoberschule II fortsetzen. Die Berufsoberschule II ist ein einjähriger Vollzeitbildungsgang, der mit dem Erwerb der allgemeinen oder der fachgebundenen Hochschulreife abschließt. Somit kann über die Realschule plus, die Fachoberschule und die Berufsoberschule II die allgemeine Hochschulreife in 13 Schuljahren erreicht werden. Man muss auch bedenken, dass über 50% der Unternehmer in der Region einen erhöhten Fachkräftebedarf im Dienstleistungsbereich haben, womit die inhaltliche Fixierung der Sohrener Fachoberschule auf „Wirtschaft und Verwaltung“ logischerweise auf der Hand liegt. In bescheidenem Maße kann die weiterentwickelte Schule dazu beitragen, dass die Region durch ein solches Angebot Menschen dauerhaft und damit auch als Wirtschaftsfaktor bindet.