Sohrener Michaeliskirmes 2013

Für alle war es „a mords Gaudi!“

Michaeliskirmes 2013Der Startschuss zur diesjährigen Michaeliskirmes fiel am Freitagabend zur ersten offiziellen „Sohrener Bierzelt-Gaudi“. Bereits im Vorfeld hatten sich hierzu einige tapfere Burschen und Madel zu Gruppen zusammengefunden, um sich erstmals dieser typisch bayrischen Herausforderung zu stellen. Dass kernige Spiele, wie Maßkrugstemmen, Weißwurst-Fischen oder Kuhfladenweitwurf auch im Hunsrück für jede Menge Spaß und gute Laune sorgen können, zeigte sich an diesem Abend mehr als deutlich. Wir waren überwältigt, wie viele Gäste wir in unserem bayrisch dekorierten Festzelt begrüßen durften. Ob zum Anfeuern oder zum Mitmachen – viele haben sich aufgemacht, um Teil dieses bayrischen Spektakels zu sein. Bei ausgelassener Stimmung wurden die Maßkrüge nicht nur gestemmt oder geschoben, sondern auch zahlreich geleert und der eine oder andere aufgestellte Spielrekord  wurde noch am selben Abend mit schweißtreibendem Ehrgeiz wieder gebrochen. Am Ende dieser stimmungsgeladenen Challenge ging die Gruppe „Entspanntes Chaos“ als Sieger hervor und wie es eben bei einer echten „Sohrener Bierzelt-Gaudi“ sein muss, feierten schlussendlich alle Gäste gemeinsam und überaus gut gelaunt bis spät in die Nacht. 

Der Auftakt zur Kirmes war gelungen und die Weichen für das große „Oktoberfest“ am Samstagabend waren gestellt.Getreu dem Motto „O’zapft is“ erstrahlte auch die Sohrener Bürgerhalle am Samstagabend in bayrischem Glanz: Mit sehr viel Liebe zum Detail haben unsere Mitglieder tatkräftig mitgeholfen, mit ausgewählter Dekoration das typische Wiesn-Flair zu verbreiten.Nach dem Fassanstich durch den Sohrener Ortsbürgermeister Markus Bongard und mit freundlicher Unterstützung der Karlsberg-Brauerei vertreten durch Herrn Langguth, war es nun endlich offiziell – die Michaeliskirmes 2013 war eröffnet. Eines kann man ohne Zweifel sagen: Noch nie hat man in Sohren so viele Dirndl, Lederhosen oder Seppelhüte gesehen. 

Mittlerweile hatte sich die Festhalle recht gut gefüllt. Gegen 21.00 Uhr stürmten die vier Stimmungskracher der Party-Band „Firma Holunder XXL“ die Bühne und was danach geschah, das beeindruckt uns noch bis heute. Die Sohrener Bürgerhalle bebte regelrecht vor Stimmung. Die Jungs verstanden ihr Handwerk und machten ihr Motto „morgens müde, abends munter“ zum Thema des Abends, so dass bereits nach wenigen Minuten kaum noch jemand ruhig auf seinem Platz sitzen konnte – mitfeiern, mitmachen und mitsingen waren nun Programm. Auch als die Musikerinnen und Musiker des Musikvereins Sohren gegen 22.30 Uhr den „ersten Sohrener Flashmob“ starteten, war auf das Publikum Verlass – der stimmungsgeladene Flashmob war zugleich ein weiteres geglücktes Highlight des Abends. Die zahlreichen strahlenden Gesichter zeigen, dass das erste Sohrener Oktoberfest nicht nur für uns unvergesslich bleiben wird.

Sohrener Michaeliskirmes 2013Im festlichen Rahmen des Sohrener Familientages am Kirmes-Sonntag wollten wir es uns als Musikverein nicht nehmen lassen, unsere beiden Vereinsmitglieder Sigfried Zender und Holger Michel für deren langjährige Vorstands- und Vereinsarbeit zu ehren. Durchgeführt wurden die Ehrungen durch Herrn Bersch vom Kreismusikverband. 

Die musikalische Gestaltung bei Mittagessen, Kaffee und Kuchen übernahmen unsere Gastvereine aus Dickenschied, Altlay und Biebertal.

Der traditionelle Markttag war auch in diesem Jahr der Kirmes-Dienstag. Nach Mittagsessen, Kaffee und Kuchen in der Bürgerhalle ließen wir dann dieses schöne Wochenende im Festzelt vor der Halle in geselliger und feucht-fröhlicher Runde gemeinsam ausklingen. 

Als Verein und Veranstalter der Kirmes tritt man einem solchen Wochenende mit gemischten Gefühlen entgegen. Viele Ideen, Herzblut und sehr viel Arbeit stecken in einem solchen Vorhaben und bis zum Startschuss steht immer die Frage im Raum, wie das Programm vom Publikum angenommen wird. Die vielen positiven Rückmeldungen zeigen uns rückblickend, dass wir mit dem diesjährigen Verlauf sehr zufrieden sein können. Die Mühe hat sich gelohnt und natürlich wäre ein solches Ergebnis ohne die vielen helfenden Hände unseres Vorstandes, unserer Vereinsmitglieder, von zahlreichen weiteren Helfern und natürlich ohne unsere Gäste nicht möglich gewesen. Es wäre wünschenswert, die Tradition der „Sohrener Michaeliskirmes“ auch weiterhin aufrecht zu erhalten. 

Vielen Dank, dass Sie dabei waren!

Ihr Musikverein Sohren

Wir laden Sie ein…
…zu einer kleinen Adventsmusik am 4. Advent auf „Backesbrück“ mit heißen Getränken in geselliger Runde. Beginn ca. 18:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!