Sprengung des Industrie-Schornsteins

Ansiedlung eines Logistik-Unternehmens

schornstein sohren1Ein besonderes Ereignis für Sohren: Unter großem Publikumsinteresse wurde am 30. Mai, um 18.00 Uhr, der 50 m hohe Industrie-Schornstein auf dem „Felke-Gelände” gesprengt.

Der Schornstein war seit gut zehn Jahren nicht mehr in Betrieb. Die Beseitigung des Schornsteins war notwendig geworden, um nach dem bereits in den letzten Wochen erfolgten Abriss von vier ca. 50 Jahre alten Hallen auf dem Gelände Platz zu schaffen für eine Neuansiedlung. Nach erfolgter Räumung der Abrissflächen stehen ca. 45.000 qm für neue Nutzungen zur Verfügung.

Ein Investor aus dem Saarland hat 1,5 Hektar dieser Fläche erworben. Dort entsteht für das Unternehmen Hermes-Logistik    – vorbehaltlich der noch zu erteilenden Baugenehmigung   – eine neue Halle mit ca. 4.000 qm Grundfläche. schornstein sohren2Der erforderliche Bauantrag liegt zur Zeit bei der Kreisverwaltung Rhein-Hunsrück in Simmern zur Genehmigung vor. Der Baubeginn ist für die 25.  Kalenderwoche geplant.

Die Fertigstellung des Objekts ist bis Ende November des laufenden Jahres vorgesehen. Die Ansiedlung von Hermes-Logistik schafft 50 neue Arbeitsplätze in Sohren.

Ihr Markus Bongard (Ortsbürgermeister)