Tierischer Transport über den Flughafen Frankfurt-Hahn

Pferdetransport HahnAnfang Juli sind insgesamt 25 Polopferde aus Argentinien über den Hahn nach Aserbaidschan geflogen worden. Die Pferde werden in Vorderasien beim ersten Arena Polo World Cup zum Einsatz kommen. Der Transport der Pferde war für alle Beteiligten eine logistische Meisterleistung.

Die Tiere kamen von Argentinien nach Deutschland und haben am Frankfurter Flughafen eine Nacht in der Tierstation verbracht. Von da aus ging es dann mit Pferdetransportern zum Flughafen Hahn in den Hunsrück. Hier kamen sie in spezielle Pferdeboxen, in die jeweils drei Pferde passten. Die Boxen sind an den Wänden ausgepolstert und mit Pferdetransport auf dem Flughafen HahnHolzspänen ausgelegt. Die Pferde wurden während des gesamten Fluges von fünf Profibegleitern betreut – darunter auch ein Tierarzt und ein Polospieler.

An dem Transport waren nach Angaben des Unternehmens Intership aus Leverkusen mehr als 100 Menschen beteiligt. Angefangen vom Tierarzt in Argentinien, über die Transportunternehmen und Boxenhersteller bis hin zu den Behörden in Deutschland, der Animal Lounge in Frankfurt, weiteren Veterinären und vielen Beteiligten mehr.

Das Unternehmen, das auf Pferdetransporte spezialisiert ist, hatte die komplette Organisation koordiniert.