„Rennwagen gehen in die Luft“

Verladene RennwagenNachdem zuletzt mehr als 20 Polopferde über den Hahn nach Baku gebracht worden sind, wurden jetzt Rennwagen nach Brasilien transportiert.

Zur FIA - Langstrecken - Weltmeisterschaft 2013 (FIA World Endurance Championship – WEC) sind zum Rennen in Sao Paulo über den Flughafen - Hahn insgesamt sechs Boliden verladen worden – zwei davon verpackt, die anderen noch sichtbar.

Über den Flughafen sind schon viele Autoverladungen abgewickelt worden. Die Mitarbeiter sind routiniert und die Verladung geht Hand in Hand, wobei beim jetzigen Transport es nur eine kleinere Anzahl von Rennwagen war.

Verladung der RennwagenDie Wagen sind am 01. September in Sao Paulo beim 6 Stunden Rennen auf der Strecke Interlagos an den Start gegangen. Von da aus ging es weiter in die USA nach Austin. Die Langstrecken-Weltmeisterschaft 2013 begann am 14. April in Silverstone und endet am 30. November in Bahrain.

Nicht auszuschließen, dass weitere „fliegende Rennwagen“ folgen.

Der Transportauftrag des Motorsportkunden wurde von DHL Global Forwarding abgewickelt.