Für jeden Etwas - Mehr Service im Passagierterminal

Neue Attraktion für Kinder

Kiddieland im PassagierterminalIm Kiddieland-Pavillon stehen Spielstationen und Fahrgeschäfte für unsere kleinen Passagiere und Gäste bereit. Damit wird die Wartezeit bis zum Abflug oder der Heimfahrt für Kinder gleich viel spannender und kürzer. Ob Fahrten mit einem Auto, einem Hubschrauber oder gleich mit der Rakete – hier haben Kiddies ihren Spaß. Das Kiddieland befindet sich im Passagierterminal (Halle A) im öffentlichen Bereich.

 

„Hahn.Art“ für Kunstinteressierte

flugahfen-hahn-hahnartBesucher und Fluggäste, die sich auf den Weg zur Besucherterrasse machen, bekommen schon vor dem Blick auf die startenden und landenden Flugzeuge interessante Einblicke ins Airportgeschehen. Denn die Künstlergruppe „Die Hauderer“ zeigt im Obergeschoss des Terminals A bis September die Ausstellung „Hahn.Art“. Der Tower in Öl gemalt, ein Flugobjekt aus Knochen und Fotografien mit Detailaufnahmen aus dem Vorfeldbetrieb – das sind nur einige Beispiele dafür, wie der Flughafen Frankfurt-Hahn die Künstlergruppe „Die Hauderer“ inspiriert hat. Entstanden sind die Werke im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Airport und dem künstlerischen Arbeitskreis mit Hauptsitz in Simmern. Die Ausstellung ist für alle Besucher und Fluggäste des Flughafens Frankfurt-Hahn frei zugänglich. Die ausgestellten Werke können auch erworben werden – Auskünfte dazu erteilen die Terminal-Information des Flughafens sowie die Hauderer, www.hauderer.de.

Lotto für Spielfreudige

Ob klassischer Lottoschein oder bunte Rubbellose – am Flughafen Frankfurt-Hahn können Fluggäste und Besucher ab sofort ihr Glück versuchen. Denn der Hunsrück-Flughafen hat nun eine eigene Lotto-Annahmestelle. Untergebracht ist das Lotto-Geschäft an der Terminal-Information in der Halle B des Flughafens. Dort bekommt man nun nicht mehr nur Auskünfte bei allen Fragen bezüglich ihrer Reise, sondern kann auch das Angebot der Lotto-Annahmestelle nutzen.

Raum der Stille

Pünktlich zum Ferienbeginn bietet das Passagierterminal einen Ort, der abseits der Hektik und des Lärms zur Entspannung und Besinnung einlädt. Der neue „Raum der Stille“ im Obergeschoss des Terminals bietet Reisenden, Besuchern und Mitarbeitern aller Religionen die Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen. Möglich wurde dieses Angebot durch den bemerkenswerten freiwilligen Einsatz von Jugendlichen: Die Jugendkirche Crossport to Heaven, die ebenfalls auf dem Flughafengelände ihren Sitz hat, hat die gesamte Gestaltung des Raumes und seine Betreuung übernommen. Der Raum soll durch seine Schlichtheit alle ansprechen und eine Auszeit ermöglichen.

Der Raum befindet sich noch in der Projektphase. Diakon Clemens Fey erklärte den Gästen bei der Eröffnung, dass 130 Euro Nebenkosten pro Monat durch Spenden zu finanzieren sind. Er dankte der  Geschäftsführung des Flughafens, die das Projekt und dessen Eröffnung unterstützen. Der Raum wird 24 Stunden offen sein. Es entstehen keine Personalkosten. Der Jugendrat Sohren hat sich verpflichtet, regelmäßig nach dem Rechten zu sehen. Das Projekt der Jugendkirche Crossport to Heaven ist nur möglich durch die Unterstützung von vielen Menschen. Besonders aber durch Björn Klein von der Werbeagentur Imageplus aus Kirchberg, die die Fensterfront des Raumes mit einer ansprechenden Sichtschutzfolie gestaltet haben. Aber auch Farben Hammen aus Sohren, die für die Raumgestaltung den Jugendlichen alle notwendigen Arbeitsmaterialien zur Verfügung stellten. Dankbar ist der Jugendrat auch Weingut Huff und Dimitri Eckert, die den Empfang mit ihren Spenden unterstützten.

Gaumenfreuden für Alle

Subway im PassagierterminalEndlich ist es soweit: Die Sandwich-Kette „Subway“ hat  am Flughafen Frankfurt-Hahn ein neues Restaurant eröffnet.  Mit neuem Team und viel Elan sind die Mitarbeiter an den Start gegangen und freuen sich bereits über viele zufriedene Kunden.  Frisch zubereitete Sandwiches, aber auch Salate und amerikanische Cookies hat der neue Subway im Terminal des Flughafens Frankfurt-Hahn im Angebot. Dazu natürlich Softdrinks und frischen Kaffee.
Für den Hahn ist die Neueröffnung ein weiterer Schritt für eine Weiterentwicklung seines Terminals. „Wir freuen uns über den Zuwachs, der das Angebot an unserem Flughafen bereichert“, sagte Hahn-Sprecherin Hanna Koch bei der Eröffnung. „Damit machen wir einen wichtigen Schritt zur Weiterentwicklung unseres Standorts“, fügte sie hinzu. Und der nächste Schritt ist schon geplant: Der Betreiber der Sandwich-Kette Subway, das Unternehmen Steinbach Gastronomie, will am Hahn weiter expandieren. Noch in diesem Sommer soll der Imbiss „Extrawurst“ in Halle B des Terminals eröffnen.

Das neue Hahn Airport Journal ist da

Ab sofort erhalten Fluggäste und Besucher das neue Hahn Airport Journal kostenlos im Passagierterminal oder als E-Paper unter www.hahn-airport.de. Das hochwertige Reisemagazin richtet sich als Kundenzeitschrift des Flughafens an alle Gäste und Freunde.