Neue Terminalstimme am Flughafen Frankfurt-Hahn

Ab jetzt hat "Alice" das Sagen

Flughafen HahnIm Zuge der Terminalrenovierung ist am 1. März auch ein neues Ansagesystem an den Start gegangen. Das System verfügt über 16 Sprachen. So können die unterschiedlichsten Flugziele jetzt in ihrer Muttersprache durchgesagt werden. Eine spezielle Grammatiksoftware und eine Stimmdatenbank mit unterschiedlichen Klangfarben lässt die Stimme aus dem Computer wie ein Mensch klingen.

Das von der niederländischen Firma AviaVox entwickelte Ansagesystem gibt es noch an keinem anderen deutschen Flughafen. Die Holländer wollen sich im deutschsprachigen Raum positionieren und sehen den Flughafen Frankfurt-Hahn als wichtiges Referenzobjekt. Zum offiziellen Start der neuen Anlage sind Vertreter von AviaVox vor Ort gewesen.

Petrus Dikken verstummtFast 15 Jahre hatte Terminalleiter Petrus Dikken die Ansagen über verspätete Flüge, liegengebliebene Gegenstände und sonstige Dinge gemacht. Das übernimmt jetzt die Technik. Dikken hatte sich selber für die Anlage eingesetzt: „Viele Passagiere haben unsere Durchsagen nicht immer verstanden. Es kamen häufig Nachfragen. Mit dem AviaVox Ansagesystem konnten wir das jetzt verbessern. Akustische Klarheit und deutliche Aussprache haben die Qualität enorm gesteigert.“

Dikken und seine Mitarbeiter sind mit der Anlage schon so vertraut, dass sie dem neuen System den Namen „Alice“ gegeben haben. Und so verstummt die Stimme von Petrus Dikken – für ihn hat jetzt „Alice“ im Terminal das Sagen.