La Dolce Vita abseits der Touristenpfade

Bologna – Geheimtipp für Kulturinteressierte, Einkaufslustige und Feinschmecker

Piazza MaggioreKunsthistorische Schätze, quirliges Studentenleben, exquisite Boutiquen und regionale Leckereien – genau richtig, um ein Wochenende voll italienischer Lebensart zu genießen. Von Frankfurt-Hahn aus fliegt Ryanair in nur 75 Minuten zum Flughafen Bologna-Forli. Während sich in Rom, Mailand oder Venedig die Touristen drängen, ist das berühmte Dolce Vita in Bologna noch ungestört und ursprünglich zu genießen.

Die Stadt verbindet das alte und junge Italien wie kaum ein anderes Zentrum – kein Wunder, denn die 380.000  -Einwohner - Stadt beherbergt die 1088 gegründete und damit älteste Universität Europas sowie mehr als 80.000 Studenten. Das universitäre Leben hat Bologna über die Jahrhunderte geprägt, und noch heute gibt die junge Bevölkerung den Takt vor. Unbeschwert, immer in Bewegung und zugleich historisch verwurzelt, so präsentiert sich „Europas Kulturhauptstadt 2000“ heute.

Als größte Kirche der Christenheit geplant

Nach dem Einkaufsbummel rastet es sich am besten auf der Piazza Maggiore, dem wunderschönen Mittelpunkt Bolognas. Hier trifft man sich zu jeder Tages- und Nachtzeit im Schatten der Arkaden, trinkt in einem der Cafés einen Espresso, beobachtet das Treiben und genießt den Blick auf den angrenzenden Neptunbrunnen und die gewaltige Basilika San Petronio.

Shopping im historischen Ambiente

Wer sich aufmacht, um das Herz Bolognas zu erobern, der sollte aber nicht nur in den Reiseführer schauen:
Die Stadt bietet zwar viele geschichtliche Schätze, sie eignet sich aber auch hervorragend für eine Shopping - Stippvisite. Im Gegensatz zu Mailand, Italiens Modestadt Nummer eins, sind Bolognas Boutiquen und Märkte schick, trendy und zugleich bezahlbar – auch hier macht sich der studentische Einfluss bemerkbar.

Ein Schlaraffenland für Feinschmecker

Bologna für FeinschmeckerWer in Bologna auf der Suche nach einem Souvenir ist, kommt um die kulinarischen Spezialitäten nicht herum: Bologna ist das urbane Zentrum der Emilia Romagna – einer Region, die für die besten italienischen Schinken, Mortadella, aber auch aromatischen Käse, edlen Balsamico - Essig und vollmundige Rotweine berühmt ist.

Deftige und kulturelle Genüsse liegen hier früher wie heute eng beieinander. Wer nicht aufpasst, bringt zum Rückflug schnell ein Pfund mehr auf die Waage – und das gilt nicht nur für den mit leckeren Mitbringseln beladenen Koffer.

Informationen zu Flügen nach Bologna gibt es unter: www.hahn-airport.de & www.ryanair.com