Marrakesch – Zauber und Abenteuer vergangener Tage

Mailand, London und Rom sind im Herbst immer eine Reise wert. Aber wie wär’s mal mit ein bisschen mehr Zauber und Abenteuer? Marrakesch zieht seit Jahrhunderten Reisende in seinen Bann. Früher kamen Abenteurer und Entdecker, heute haben die großen französischen Modemacher oder Filmstars den Zauber der Oasenstadt für sich entdeckt. Marrakesch ist eine pulsierende und aufregende arabische Metropole, die kulinarisch, kulturell sowie architektonisch seinen Besuchern viel zu bieten hat.

Zauberoasen aus 1001 Nacht

sonnenuntergang marrakeschMarrakesch – aus dem Arabischen als die „Perle des Südens” bekannt – ist eine DER bekanntesten Städte im Königreich Marokko im Nordwesten Afrikas. Von hier aus wurde im elften bis 13.   Jahrhundert Andalusien erobert. Es waren die Berberdynastien der Almohaden und Almoraviden, die die Stadt mit ihren roten Lehmmauern groß machten. Ihre Bauten mit arabesken Verzierungen auf Holzdecken und Fenstergittern zeugen noch heute von märchenhaftem Überfluss. Wer während seines Marrakesch-Aufenthaltes in einem Riad (traditionelle Häuser, „Herrenhäuser“) wohnt, darf sich wie in einem Märchen aus 1001 Nacht fühlen. Mit ihrer Rundbauar­chitektur eröffnen sie bei Betreten einen atemberaubenden Einblick in Oasen der Ruhe; abgeschottet vom Lärm der pulsierenden Stadt sind die Innenhöfe der Riads wahre Plätze der Erholung. Die meterdicken Mauern sorgen zudem in den heißen Monaten für angenehme Temperaturen.

Die einmalige Architektur des Stadtgesichts versetzt so manchen Besucher in Staunen. Auf Grund der Vielzahl architektonisch bedeutender Gebäude, unter anderem der Koutoubia-Moschee aus dem Jahre 1162 – dem Wahrzeichen Marrakesch’ – der Kasbah-Moschee aus dem 12.  Jahrhundert und der alten Koranschule Ben-Jusuf-Medersa aus dem 14.  Jahrhundert wurde die Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Sehenswert ist auch der Bahia-Palast, der erst kurz vor 1900 erbaut wurde und sich durch seine orientalische Pracht auszeichnet. Er besticht durch Schnitzereien aus Zedernholz, üppig bepflanzte Innenhöfe sowie rund 160 Räume und Riads – auf jeden Fall einen Besuch wert.

Platz der Geköpften – Platz der Genüsse

gauklerplatz marrakeschHauptattraktion der Stadt ist der Djemaa el Fna, der weltberühmte mittelalterliche Markt- und Henkersplatz, heute ein lebendiger Ort; orientalische Geschichtenerzähler, Schlangenbeschwörer, Gaukler und Akrobaten, Verkäufer von Wundermitteln und Affendompteure dominieren den Platz. Auf dem weltberühmten Platz finden viele ihr Auskommen. Es gibt Schreiber, die Briefe aufsetzen und Kutscher, die vor ihrer Droschke um Fahrgäste werben. Ratsuchende erhalten kleine Lederbeutelchen mit beschrifteten Papierschnipseln von ehrwürdigen Männern, die auf die heilende Kraft der Koranverse schwören. Gleich dahinter befinden sich die weit verzweigten Souks. Diese traditionellen arabischen Märkte verbinden auf wundervoll beeindruckende Weise moderne Geschäftigkeit mit traditionellem Flair. Die Bazare sind von oben bis unten voll unterschiedlichster bunter Waren. Hier fertigen Handwerker Kessel, Kerzenständer, Laternen, Tabletts, Teekannen und Vasen an. Auch Kulinarisches wird geboten: appetitliches Brandteiggebäck, gefüllte Hörnchen, Datteltörtchen auf der einen Seite und der orientalische Duft von Gewürzen und Eingelegtem auf der anderen Seite  – die verschiedenen Kochstände und Händler überschlagen sich gegenseitig mit exotischen und aufregenden Gerüchen ihrer Speisen und Gewürzen. Von den traditionellen Speisen sollten unbedingt die beliebten marokkanischen Crêpes (Baghrir und/oder Mesman), das legendäre Brot (Matloaa) oder die vielen verschiedenen Couscous Gerichte probiert werden.

In den Menara-Gärten geht es dagegen wesentlich ruhiger zu. Die Obst- und Olivenplantagen, in deren Mitte ein maurischer Pavillon steht, sind für einen erholsamen Spaziergang geeignet. Ein Erlebnis ganz anderer Art erwartet den Reisenden im Majorelle-Garten. Bunte Schmetterlinge tanzen über den Bougainvilleas. Kakteen, Palmen, Riesenbambus, aber auch rosafarbener Hibiskus oder Papyrusstauden sind hier zu finden – Erholung pur.

Marrakesch ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Mehr Informationen und Buchung unter www.hahn-airport.de oder www.ryanair.com .