Kompetenz in heißen Themen

Brandschutztag für Profis bei Hoch Baustoffe mit Live-Demo

„Wir sind Spezialist“ – lautet ein Menüpunkt auf der Internetseite der Hoch Baustoffe GmbH in Simmern.

Brandschutztag - Erläuterung zur VorführungBeim Anklicken erfährt der Kunde schnell, was gemeint ist: das mit zwei weiteren Standorten in Büchenbeuren und Kastellaun in der Region Hunsrück vertretene Traditionsunternehmen kann mit spezieller Fachkompetenz in Sachen Trockenbau und Brandschutz aufwarten.

Davon konnten sich im Dezember die rund 60 Teilnehmer des „Brandschutz-Tages für Profis“ am Standort Büchenbeuren überzeugen. Höhepunkt war eine Live-Branddemonstration. Diese Vorführung war auch für das verantwortliche Team um Brandschutz-Fachkraft Daniel Sody eine Premiere, reine Schulungsveranstaltungen zum Thema hatte es bei Hoch schon zuvor gegeben. „Wir wollen ein kompetenter Ansprechpartner für unsere Kunden sein mit Brandschutz als elementarem Bestandteil“, erläutert Sody. Außerdem diene die Spezialisierung auf dieses Segment auch der Stärkung des Trockenbau-Bereichs. Hier fungiert das vor über 100 Jahren gegründete Unternehmen als Knauf Systemanbieter und ist zugleich Partnerhändler des Marktführers. Der Schwerpunkt wird an der entsprechenden Sortimentstiefe sichtbar und einem eigenen „Brandschutzregal“ im Fachmarkt am Standort Büchenbeuren.

Brandschutz für ProfisZum „Brandschutztag für Profis“ waren neben den wichtigsten Verarbeiterkundengruppen Trockenbauer, Schreiner und Zimmerer auch Architekten, Fachplaner und Sachverständige aus der Region gekommen. Das Vortragsprogramm von Lieferanten und Fachfirmen umfasste Themen wie Detailanschlüsse beim Brandschutz und brandschutztechnische Aufrüstung oder den Einsatz von Brandschutzschotts, außerdem gab es Informationen zu Brandschutz und Dämmstoffen sowie zu Brandschutztüren und Fluchtwegsicherung.

Die Teilnehmer verfolgten gespannt den durch Daniel Sody durchgeführten und kommentierten Brandversuch. Die Verantwortlichen hatten an alles gedacht: auch die örtliche Feuerwehr war mit einem Löschtrupp vor Ort. Während des Brandes wurden fortlaufend die Temperaturen an den Wandaußenseiten gemessen, eine Wärmebildkamera der Feuerwehr verdeutlichte die Temperaturentwicklungen innen und außen auch optisch.

Daniel Sody: „Erst nach ungefähr 45 Minuten waren Risse in den Fugen und Branddurchschlag zu erkennen, eine weitere Dreiviertelstunde später begann dann der Löscheinsatz der Feuerwehr.“ Im Anschluss konnten die Teilnehmer das Schadensbild an den Konstruktionen unter die Lupe nehmen, daraus ergaben sich zahlreiche interessante Fachgespräche zwischen Experten und Beobachtern.

„Mit einer solchen Veranstaltung können wir unsere spezielle Kompetenz im Trockenbau und Brandschutz optimal unter Beweis stellen“, resümiert Daniel Sody den Brandschutztag, der auch bei den Teilnehmern auf sehr positive Reaktionen stieß, nicht zuletzt wegen der eindrucksvollen Vorführung. Sody: „Wir wollen unsere Profikunden für den Brandschutz sensibilisieren. Wir bieten die Schulungen mit unseren Partnern an, um den Verarbeitern die nötige Sicherheit zu geben. Das ist die beste Basis, um gemeinsam Problemlösungen in diesem Bereich zu erarbeiten.“

Brandschutztag - DemonstrationSeit 2010 ist Hoch Baustoffe Mitglied der Brandschutz Allianz der Hagebau. Daraus ergeben sich sehr gute Möglichkeiten, die eigenen Mitarbeiter im Verkauf fachgerecht aus- und weiterzubilden und so nicht nur über das erweiterte Sortiment, sondern auch über die qualifizierte Fachberatung im Brandschutz Kompetenz zu zeigen. Daniel Sody: „So haben wir es geschafft, uns als Ansprechpartner in der Region einen Namen zu machen, weil wir den Kunden Komplettlösungen und Spezialprodukte aus einer Hand bieten können.“